Energieinfos

Nur 5 Prozent Mehrwertsteuer auf Presslinge: Sommerpreise für Holzpellets im Juli (20.07.2020)

Die zweite Jahreshälfte startet mit günstigen Sommerpreisen für Holzpellets. Laut Angaben des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) beträgt der Preis für die Presslinge im Juli 225,34 EUR/Tonne (t) (Abnahme 6 t). Das sind 1,2 Prozent weniger als im Juni und 4,8 Prozent weniger als im Juli 2019.

Der Preisrückgang ist auch durch die Mehrwertsteuersenkung beeinflusst. Zuletzt waren Pellets im September 2016 günstiger. Der Kilopreis liegt bei 22,53 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets kostet 4,51 Cent. Da Heizöl ebenfalls im Preis gesunken ist, besteht ein Preisnachteil von 8,5 Prozent. Zu Erdgas halten Pellets einen Preisvorteil von knapp 29 Prozent.

„Pellets sind im Sommer am günstigsten“, erklärt DEPV-Geschäftsführer Martin Bentele.
„Das liegt an der guten Rohstoffversorgung und der geringeren Nachfrage bei größeren
Verbrauchern. Dazu kommt in diesem Jahr die Senkung der Mehrwertsteuer für den klimafreundlichen Brennstoff von 7 auf 5 Prozent.“ Auch im 10-Jahresdurchschnitt punkten Pellets mit stabil niedrigen Preisen. Der langjährige Preisvorteil von knapp 30 Prozent zu Heizöl wird sich in Zukunft auch durch die CO2-Abgabe für fossile Brennstoffe fortsetzen, prognostiziert der Branchenexperte.
Bei der Bestellung sollte auf hochwertige Ware geachtet werden. Ein gutes Erkennungszeichen ist das ENplus-Siegel. Zertifizierte Pellethändler listet die Webseite www.enpluspellets.de.

 

Regionalpreise
Beim Preis für Holzpellets ergeben sich im Juli 2020 regional folgende Unterschiede (Abnahmemenge 6 t): In Süddeutschland sind Pellets wie schon im Juni mit 222,65 EUR/t am günstigsten. Es folgen fast gleichauf Mitteldeutschland mit 225,67 EUR/t und Nord-/Ostdeutschland mit 225,89 EUR/t.

Größere Mengen (26 t) wurden im Juli 2020 zu folgenden Konditionen gehandelt:
Süd: 210,13 EUR/t, Mitte: 211,45 EUR/t, Nord/Ost: 210,51 EUR/t (alle inkl. MwSt.).

 

Quelle: Deutscher Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) / Deutsches Pelletinstitut GmbH (DEPI)

Zurück zur Übersicht